KUNDALINI MEDITATION

„When I say shake, I mean 

your solidity, your rock-like being should shake to the very foundations,

so it becomes liquid, fluid, melts, flows.“

OSHO

 

Mich spricht dieses Zitat sehr an, denn ich kenne sowohl das Gefühl des Steinhart-sein-Müssens, um die Anforderungen des Alltags zu bewältigen, als auch die Sehnsucht nach dem Weich-Werden und Schmelzen, um in-Fluss-kommen und fließen zu dürfen.

 

Die Kundalini Meditation benutzt das Bild aus dem Tantrismus, in dem die Lebensenergie als Schlange (Kundalini) zusammengerollt unter dem Kreuzbein liegt.

Durch das sanfte Schütteln soll sie geweckt werden, um entlang der Wirbelsäule und den Chakren im Körper aufzusteigen.

 

Die Meditation durchläuft vier Phasen von je 15 min:

  • lockeres Stehen und ein sanftes Schütteln/Vibrieren des Körpers zulassen, das von der Körpermitte ausgeht und sich allmählich ausbreiten darf (Musik)
  • tanzen, sich von der Musik tragen und bewegen lassen (Musik)
  • stehen oder sitzen mit entspannt aufgerichtetem Rücken, spüren, wahrnehmen, beobachten (Musik)
  • sitzen oder liegen, die Augen geschlossen, zur Ruhe kommen (Stille)

 

Die Kundalini ist eine sanft integrierende Meditation und für das Ende des Tages gedacht – es schüttelt sich alles zurecht.

 

 

Termine Kundalini Meditation 2019

Freitag, 06.12
um 18.30h im DARIUM

Kennlernstunde (60min), Unkostenbeitrag 8,- Euro

für Dynamische "Abos" frei!

kurze Einführung ab 18.15h - bitte pünktlich kommen und kurze Voranmeldung

 

regelmäßige Termine für 2020 in Planung

 

 

 

 

Alle Meditationsgruppen sind non-profit.

Die erhobenene Umlage dient lediglich der Kostendeckung für Raummiete, Flyer, Anzeigen etc

 

Schnuppertermine nach Absprache