KUNDALINI MEDITATION

„When I say shake, I mean 

your solidity, your rock-like being should shake to the very foundations,

so it becomes liquid, fluid, melts, flows.“

OSHO

 

Mich spricht dieses Zitat sehr an, denn ich kenne sowohl das Gefühl des Steinhart-sein-Müssens, um die Anforderungen des Alltags zu bewältigen, als auch die Sehnsucht nach dem Weich-Werden und Schmelzen, um in-Fluss-kommen und fließen zu dürfen.

 

Die Kundalini Meditation benutzt das Bild aus dem Tantrismus, in dem die Lebensenergie als Schlange (Kundalini) zusammengerollt unter dem Kreuzbein liegt.

Durch das sanfte Schütteln soll sie geweckt werden, um entlang der Wirbelsäule und den Chakren im Körper aufzusteigen.

 

Die Meditation durchläuft vier Phasen von je 15 min:

  • lockeres Stehen und ein sanftes Schütteln/Vibrieren des Körpers zulassen, das von der Körpermitte ausgeht und sich allmählich ausbreiten darf (Musik)
  • tanzen, sich von der Musik tragen und bewegen lassen (Musik)
  • stehen oder sitzen mit entspannt aufgerichtetem Rücken, spüren, wahrnehmen, beobachten (Musik)
  • sitzen oder liegen, die Augen geschlossen, zur Ruhe kommen (Stille)

Die Kundalini ist eine sanft integrierende Meditation und für das Ende des Tages gedacht – es schüttelt sich alles zurecht.

 

 

BECKEN-BOUNCING

Das Becken-Bouncing ("hüpfendes/tanzendes Becken") ist für mich eine Variation des Kundlini-Themas.

Es wird durchgehend im Liegen meditiert, aber nicht weniger aktiv, alle fünf Phasen sind musikalisch begleitet.

 

  • ankommen, räkeln am Platz
  • das eigentliche "bouncing": das Becken wird mehr oder weniger kräftig, rhytmisch in Rückenlage auf gepolsterter Unterlage fallen/hüpfen gelassen,  so dass der gesamte Kreuzbein-Bereich gelockert und massiert wird
     - entspricht dem Wecken der Kundalini-Energie
  • Beckenschaukel mit Atemvertiefung zum sanften Verteilen der Energie im ganzen Körper
  • "öffnen/schließen" erst durch Bein-, später auch Armbewegung
     entspricht dem Erkunden des Kontaktes zur Energie des umgebenden Raumes
  • Shavasana - Nachruhe

 

Termine Kundalini Meditationen 2022

 

Variante "Becken-bouncing" (liegend) am Donnerstag, 13.01. und 10.02. um 19.30h

Kundalini (original) 25.01. und 24.02., 19.30h

 

bitte Anmeldung (erforderlich für die Registrierung!)

und 10 -15 min vorher kommen

es gelten die 2G+-Regeln!

wir empfehlen einen Selbsttest auch nach Booster-Impfung

 

 

Unkostenbeitrag 8,- Euro

 

 

 

Alle Meditationsgruppen sind non-profit und eine privat organisierte Initiative.

Die erhobenene Umlage dient lediglich der Kostendeckung für Raummiete, Flyer, Anzeigen etc